Schachblume

Die Schachblume ist Ende April/ Anfang Mai in voller Blüte. Eine große Schachblumenwiese befindet sich z.B. in Hetlingen, Schleswig-Holstein und in einem geschützten Bereich auf den Elbwiesen im Naturschutzgebiet Wittenbergen in Hamburg-Rissen.

Die Schachblume ist bundesweit stark gefährdet und in Hamburg und Schleswig-Holstein sogar vom Aussterben bedroht (Rote Liste 1, lt. floraweb.de). Die Schachblume braucht einen feuchten und nährstoffarmen Lebensraum, den die Feuchtwiesen an der Unterelbe bieten.  Aber durch die Trockenlegung  und Überdüngung der Flächen verschwinden die Schachblumen allmählich. Sie können sich dann nicht mehr gegen die schnell wachsenden Gräser durchsetzen und werden verdrängt.

Im 19. und 20. Jahrhundert war der Bestand noch so groß, dass zum Muttertag ganze Sträuße auf den Märkten von Hamburg und Umgebung angeboten wurden.

Das Elbmarschenhaus in Hetlingen feiert jedes Jahr Ende April das Schachblumenfest.